Zum Hauptinhalt springen

Sie haben als Mitglied noch keine Zugangsdaten für den Mitgliederbereich?

Dann registrieren Sie sich hier.

Registrieren

0711 16345-0

info@vbw-online.de

 

Anschrift

Herdweg 52/54
70174 Stuttgart
 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
8:30 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag
13:00 - 17:00 Uhr

 

Zu den Ansprechpartnern

Spendenaktion für Geflüchtete

Die gemeinwohlorientierte Wohnungswirtschaft hat eine bundesweite Spendenaktion mit der Plattform Aktion Deutschland Hilft für geflüchtete Menschen aus der Ukraine gestartet. Die Aktion wird vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. gemeinsam mit seinen Regionalverbänden in ganz Deutschland getragen.  

Alle, die spenden möchten, können das unter diesem Link tun. Die Hilfsorganisation Aktion Deutschland Hilft ist in diesen Tagen unermüdlich im Einsatz, um den Menschen zu helfen, die ihre Wohnung und ihr Zuhause durch den Krieg in der Ukraine verloren haben. Die Aktion stellt sicher, dass die Hilfe dort ankommt, wo sie jetzt am Nötigsten ist.

 

Allgemeine Hinweise und Portale zur Flüchtlingshilfe

Im Zusammenhang mit der spontanen Hilfe für die Geflüchteten aus der Ukraine tauchen viele Fragen auf. Im Folgenden finden Sie eine kurze Übersicht über Informationsmöglichkeiten sowie weitere wohnungsspezifische Hinweise.

Die Bundesregierung hat ein Hilfsportal für ukrainische Geflüchtete in ukrainischer, russischer, deutscher und englischer Sprache eingerichtet. Das Portal ist zu finden unter „Germany4Ukraine.de“.

Die baden-württembergische Landesregierung hat eine Informationsplattform geschaffen, die unter www.fluechtlingshilfe-bw.de zu erreichen ist.
Das Justizministerium hat außerdem unter der Nummer 0800 70 22 500 eine Hotline für Flüchtende aus der Ukraine eingerichtet. Mit dieser will das Land den Menschen eine schnelle Unterstützung anbieten.

Auf kommunaler Ebene - in Städten, Gemeinden und auf Landkreisebene - gibt es ebenfalls Informationen und Hotlines für Geflüchtete und Helfer, z.B.

Einreise aus der Ukraine und Aufenthalt in Deutschland und der EU

Fragen zur Einreise aus der Ukraine und zum Aufenthalt in Deutschland beantwortet das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge(BAMF) auf www.bamf.de

Auch das Bundesministerium des Inneren und für Heimat (BMI) hat eine eigene Informationsseite mit FAQ's auf www.bmi.bund.de eingestellt

Über ihre Rechte in der Europäischen Union können sich Flüchtlinge auf einer neuen Webseite der Europäischen Kommission (in englischer, ukrainischer und russischer Sprache) informieren

Ausweis und Konto

Da viele aus der Ukraine Geflüchtete über keinen Reisepass verfügen, hat das Bundesinnenministerium per Allgemeinverfügung zeitlich befristet festgelegt, die ID-Card der Ukraine als Ersatz anzuerkennen.

Zur Eröffnung eines Kontos in Deutschland - z.B. für Arbeitseinkünfte, Transferzahlungen oder um Miete zu zahlen - muss ein Identitätsnachweis erbracht werden. Bei Ukraine-Geflüchteten genügt derzeit auch nur die Vorlage der ID-Karte.

Viele örtliche Sparkassen bieten für Flüchtlinge Basiskontos mit anfangs kostenloser Kontoführung an. Informieren Sie sich dazu aktuell in Ihrer jeweiligen Filiale.

Wohnangebote

Geflüchtete aus der Ukraine gelten nicht als Asylbewerber. Sie müssen nicht in zentrale Notunterkünften untergebracht werden und können sich selbst frei eine Unterkunft suchen.

  • Der Bundesverband der Wohnungswirtschaft GdW hat ein Onlineportal mit bundesweiten Infos zu Unterkunfts- und Hilfsangeboten für Geflüchtete eingerichtet. Hier werden Wohnangebote gesammelt und veröffentlicht. Die Seite ist auf deutsch und ukrainisch.
    www.gdw.de/wohnungswirtschaft-hilft-ukraine/
  • #Unterkunft Ukraine - eine Allianz von nachhaltigen Unternehmen - bietet eine Plattform für Unterkünfte für Geflüchtete. Hier können Privatpersonen Schlafmöglichkeiten für Geflüchtete anbieten und Geflüchtete Unterkünfte suchen
    LINK

Private Unterbringung von Geflüchteten durch Mieter

Die Hilfsbereitschaft vieler Privater gegenüber Geflüchteten vor dem Ukraine-Krieg ist groß. Viele Menschen bieten Zimmer oder private Wohnungen an. Dabei gibt es einiges zu beachten:

  • Wenn Ihre Mieterinnen und Mieter bzw. Mitglieder Schlafplätze oder Zimmer für Geflüchtete zur Verfügung stellen, gilt, dass eine Unterbringung in der Wohnung für bis zu 6 Wochen grundsätzlich auch ohne entsprechende Anzeige beim Vermieter zulässig ist – sofern sie als „Besuch" gilt und unentgeltlich erfolgt​. 
  • Bei längerer Unterbringung gilt, dass Mieterinnen und Mieter grundsätzlich Anspruch auf Erteilung einer Erlaubnis haben, wenn ein berechtigtes Interesse geltend gemacht werden kann.
    Als solches wird die Unterbringung von Kriegsflüchtlingen von der Rechtsprechung anerkannt – sofern dadurch keine Überbelegung entsteht. Im Übrigen gelten im diesem Falle die gesetzlichen Regelungen zur Untervermietung.

Deutsch lernen als ukrainischer Flüchtling - Kostenloses PDF-Lernheft

Buchstaben.com bietet auf ihren Internetseiten ein kostenloses PDF "Deutsch lernen als ukrainischer Flüchtling" mit ukrainisch-deutscher Übersetzung und Lautschrift.

In Zusammenarbeit mit Lehrkräften und ukrainischen Muttersprachlern hat Buchstaben.com ein kostenloses PDF-Lernheft entwickelt, das ukrainischen Flüchtlingen die Grundzüge der deutsche Sprache leicht verständlich und übersichtlich näher bringen soll. Neben den exakten Übersetzungen werden die Inhalte auch in der Lautschrift dargestellt, sodass es den Flüchtlingen leichter fällt, die deutsche Aussprache zu verstehen.

Hier geht es zum Angebot.

Hilfe bei der Verständigung auf Ukrainisch

Wer vorhat, mit den Menschen aus der Ukraine zu kommunizieren, kommt ohne Grundkenntnisse der ukrainischen Sprache nicht aus. Der Kauderwelsch-Sprachführer von Reise Know-How ermöglicht eine unkomplizierte Kommunikation in wichtigen Alltagssituationen. Der Verlag stellt im Rahmen seiner Aktion zur Unterstützung von Geflüchteten den Download für das eBook Kauderwelschband Ukrainisch (PDF) kostenlos zur Verfügung.

Link

Psychologische Hilfe für Geflüchtete

Geflüchtete aus der Ukraine brauchen schnell psychologische Hilfe. Eine Übersicht, wo es psychologische Betreuung in ukrainischer oder russischer Sprache gibt, hat das ZEW Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung auf Basis von Google Maps erstellt. Die Übersichtskarte finden Sie hier

Informationen für die Wohnungswirtschaft

Um die gemeinwohlorientierten Wohnungsunternehmen im vbw bei ihren Bemühungen zur Hilfe der vom Ukraine-Krieg Geschädigten zu unterstützen, finden Sie eine Sammlung von spezifisch für die Wohnungswirtschaft relevanten Informationen und Handreichungen im Mitgliederbereich*.

Unter anderem finden Sie hier auch den vom GdW übersetzten Mustermietvertrag-Allgemein, die Hausordnung und den Wohnleitfaden in der aktuell geltenden Fassung in leichter Sprache auf ukrainisch für Flüchtlinge.

Die Übersetzungen dienen der Hilfestellung und Orientierung bei Abschluss und während des laufenden Mietverhältnisses. Rechtsverbindlich bleibt der unterschriebene deutsche Mietvertrag. Der Wohnleitfaden soll eine Orientierungshilfe geben, um sich schnell in der neuen Nachbarschaft einzuleben.

*Falls noch nicht geschehen, müssen Sie sich bitte für den Mitgliederbereich erst registrieren bzw. Ihre Registrierung erneuern. Sollten Sie dazu Hilfe benötigen, kontaktieren Sie uns gerne.