Zum Hauptinhalt springen

Ausgezeichnet: Mietwohnungsbauten in Freiburg und Etllingen erhalten Gold

Das Umweltministerium hat gestern Preise an die Gewinner des Wettbewerbs „Effizienzpreis Bauen und Modernisieren 2020“ verliehen. Dabei erhielten u.a. die Baugemeinschaft Ettlingen eG und die Freiburger Stadtbau GmbH jeweils eine Gold-Prämierung. Die Wohnungsunternehmen aus den Reihen des vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen haben die Auszeichnung zum einen für ein neu gebautes Mehrfamilienhaus in Karlsruhe-Grötzingen, zum anderen für die Modernisierung eines 16-stöckigen Hochhauses in Freiburg erhalten. Damit prämiert das Ministerium besonders kostengünstig und zugleich energieeffizient neu gebaute oder modernisierte Gebäude, deren Konzepte einen hohen Nachahmungseffekt haben.

„Die Wohnungswirtschaft stellt damit unter Beweis, dass sie ihren Mitgliedern und Mietern bezahlbaren und klimafreundlichen Wohnraum bietet“, sagte vbw-Verbandsdirektorin Dr. Iris Beuerle. Von dieser Leistung profitieren nicht nur die Bewohner, sondern auch das Stadtklima. „Gutes und sicheres Wohnen lässt sich mit CO2-Einsparung und einer hohen Energieeffizienz verbinden – auch im Geschosswohnungsbau. Wir gratulieren der Baugemeinschaft Ettlingen und der Freiburger Stadtbau zu den gelungenen Gebäuden und den daraus resultierenden Goldprämierungen“, so Beuerle.

Die Details zu den Preisträgern finden Sie unter: Link