Skip to main content

Aktuelles

Seite 1 von 2.
vbw fordert anlässlich Zwischenstand der Wohnraum-Allianz: Land und Kommunen müssen jetzt handeln!

„Jetzt ist die Zeit zu handeln“, fordert Sigrid Feßler, Verbandsdirektorin des vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. von der Landesregierung und den Kommunen angesichts der berechneten Wohnungsbaulücke im Land. Im Rahmen der Wohnraum-Allianz hatte die baden-württembergische Ministerin für den Wohnungsbau Nicole Hoffmeister-Kraut am Montag die Ergebnisse der Prognos-Studie zum „Wohnraumbedarf in Baden-Württemberg“ vorgestellt. Die Studie war auf Empfehlung...

ZDF zeigt Beispiele für preiswerten Wohnraum

Teure Mieten in der Innenstadt und zu knapper Wohnraum – das ist Alltag in Deutschland. Die Dokumentationsreihe "plan b" zeigt, wie das Wohnen wieder erschwinglich wird und Beispiele, wie es Kommunen und Menschen in Zürich, Ulm und Berlin besser machen.

Schlussrunde des WohWi-Talk und Sommerfest des GdW am 07.09.2017

Der letzte WohWi-Talk vor der Wahl findet am 07.09.2017 um 17 Uhr in der Abgeordnetenlobby am Platz der Republik 1, Berlin statt. Anschließend findet ab 19 Uhr das parlamentarische Sommerfest der Wohnungswirtschaft im Reichstag Berlin statt.

Baden-Badener Tage - Save the Date!

Am 27. und 28. September geht es bei den Baden-Badener Tage der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft um die Zukunft der Stadt- und Quartiersentwicklung, um die Energiewende und Messdienstlösungen sowie um Baukultur und Soziale Mischung im Quartier.

vbw bietet: Duales Studium Bachelor of Arts (m/w) Business Administration

Der vbw bietet Abiturienten (m/w) für das kommende Wintersemester 2017/2018 die Chance, in das Bachelorprogramm zum Bachelor of Arts Business Administration im Bereich Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung einzusteigen. Das Studium umfasst Theoriephasen, die an der EBZ Business School in Bochum stattfinden, und Praxisphasen in der Prüfungsabteilung des Verbandes in Stuttgart. Dies schließt unter anderem auch Prüfungseinsätze bei Mandanten vor Ort mit ein.

Was macht die Wohnungswirtschaft aus?

Die Seite www.wohnungswirtschaft.de gibt darauf Antworten.

 

Neuer ehrenamtlicher Vorstand im vbw

Gewählt wurden: Peter Bresinski, Peter Stammer und Dirk Braune

Der vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. hat einen neuen ehrenamtlichen Vorstand. Die Mitgliederversammlung wählte am 27.04.2017 Peter Bresinski, Geschäftsführer der GGH Gesellschaft für Grund- und Hausbesitz mbH Heidelberg, in das Amt des Verbandsvorsitzenden. Stellvertretender Verbandsvorsitzender ist Peter Stammer, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Baugenossenschaft Familienheim...

Robert an der Brügge mit großer Verdienstmedaille des vbw geehrt

Der vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. ehrte auf seiner Mitgliederversammlung am 27.04.2017 seinen bisherigen Verbandsvorsitzenden Robert an der Brügge mit der höchstmöglichen Auszeichnung des Verbandes: der Großen Verdienstmedaille. Die Große Verdienstmedaille wird nur an Persönlichkeiten verliehen, die sich besonders herausragender Verdienste um die Wohnungswirtschaft in Baden-Württemberg verdient gemacht haben. Robert an der Brügge wechselt im Juli...

Rechtssicherheit für das Instrument der mittelbaren Belegung

Das Land hat positive Nachricht aus Brüssel erhalten. Rechtzeitig vor dem Start des neuen Förderprogramms des Landes für den Wohnungsbau gibt es jetzt Rechtssicherheit für das Instrument der sogenannten mittelbaren Belegung. „Mit der erfreulichen Nachricht aus Brüssel haben wir noch vor dem Start unseres neuen Programms ‘Wohnungsbau BW 2017’ Anfang April die erforderliche Rechtssicherheit“, sagte Wohnungsbauministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut am 24. März 2017 in Stuttgart. Sie betonte, dass...

vbw begrüßt Förderprogramm 2017 für den Wohnungsbau

Stuttgart, 19.01.2017 „Wir begrüßen das neue Förderprogramm „Wohnungsbau BW 2017“ der Landesregierung“, sagte Sigrid Feßler, Verbandsdirektorin des vbw Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. nach der Vorstellung des Programms durch Ministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut. „Es ist gut, dass in Zeiten des erhöhten Bedarfs an preisgünstigen Wohnungen nun auf ein einheitliches, ausgeweitetes und finanziell gestärktes Programm gesetzt wird“, lobte sie.

Seite 1 von 2.