Zum Hauptinhalt springen

Jetzt IBA-Projekte: Wir gratulieren der BBG und der SWSG

Der vbw gratuliert der BBG Böblinger Baugesellschaft und der SWSG Stuttgarter Wohnungs- und Städtebaugesellschaft, deren Projekte durch den Aufsichtsrat und das Kuratorium der IBA 2027 StadtRegion Stuttgart zu IBA-Projekten ausgerufen wurden. Insgesamt haben 13 Projekte diesen Status erreicht. Die beiden genannten vbw-Mitglieder sind als Projektträger dabei.

Die beiden Projekte im Detail:

Das Postareal in Böblingen mit 6.2000 m² wird ab Mitte 2023 rückgebaut. Im Austausch mit der Stadtgesellschaft wird die BBG einen hochverdichteten Stadtbaustein mit vielfältigen Nutzungen entwickeln. Ein offener, internationaler städtebaulicher Wettbewerb wird architektonische Möglichkeiten ausloten, die Preisträger sollen später gemeinsam das Projekt entwickeln. Der gesamte Prozess, von der Planung bis zur Inbetriebnahme, wird durch einen Dialog mit Institutionen, Stadtverwaltung, Gewerbetreibenden und Bewohnern begleitet.

Auf dem Areal »Böckinger Straße« der SWSG im Stuttgarter Norden soll ein sozial durchmischtes Stadtquartier in einer architektonisch hochwertigen Dichte entstehen – mit angemessener baulicher Vielfalt und hohen stadträumlichen Qualitäten. Die städtische Wohnbaugesellschaft SWSG will hier experimentelle Bautypologien und Wohnformen realisieren, auch in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Gesellschaft EVA, die ein Wohnheim für alleinstehende Männer in sozialen Schwierigkeiten auf dem Gelände betreibt. Preiswertes Bauen mit gleichzeitig beispielhaft gestalteter Architektur sind dabei wichtige Aspekte. Sanierung und Umbau des fünfzehngeschossigen EVA-Hochhauses (Baujahr 1967) zeigt zudem beispielhaft den Umgang mit Gebäuden der Nachkriegsmoderne auf. Den städtebaulichen Planungswettbewerb der SWSG in Kooperation mit der IBA’27 hat im Januar 2020 das Büro Hild und K (München/Berlin) zusammen mit Studio Vulkan, Landschaftsarchitekten (München, Zürich) gewonnen.