Zum Hauptinhalt springen

Wohnungswirtschaft zeichnet Absolventen der HfWU aus

„Hervorragende Leistungen haben eine Auszeichnung verdient“, mit diesen Worten verlieh Peter Bresinski, Verbandsvorsitzender des vbw Verband baden-württembergischen Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., den vbw-Immo-Preis an vier Absolventen der HfWU Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen. Die vier ehemaligen Studierenden hatten im Sommersemester 2018 beziehungsweise im Wintersemester 2018/2019 mit dem besten Gesamtergebnis oder der besten Abschlussarbeit den Studiengang Immobilienwirtschaft an der HfWU abgeschlossen. Thomas Wagner, Nadja Wiggermann, Jessica Wolff und Regina Scholz nahmen ihre Auszeichnung beim Verbandstag des vbw Mitte Mai in Heilbronn in Empfang.

Bresinski lobte ihr Engagement, das Interesse an den wohnungswirtschaftlichen Themen und die Vernetzung der komplexen wirtschaftlichen, rechtlichen und technischen Zusammenhänge in der Branche. „Die Wohnungswirtschaft im Land schätzt die gut ausgebildeten Absolventen als Zukunftsträger für die Unternehmen. Die HfWU ist für uns eine Exzellenzschmiede“, so der Verbandsvorsitzende.

Bresinski zeigte sich begeistert, dass viele Bachelorarbeiten wohnungswirtschaftliche Themen bearbeiten. Nadja Wiggermann hat das Thema objektspezifischer Grundstücksmerkmale bei der Immobilienbewertung behandelt. Die Bachelorarbeit von Regina Scholz befasste sich mit dem Thema Nachhaltigkeit, insbesondere im Zusammenhang mit Recyclingbaustoffe. „Das sind Themen, die für die Wohnungswirtschaft Relevanz besitzen“, so Bresinski.

Der vbw-Immo-Preis ist mit 500 Euro dotiert, die die vier Preisträger als Scheck samt Urkunde überreicht bekamen.