Zum Hauptinhalt springen

Sie haben als Mitglied noch keine Zugangsdaten für den Mitgliederbereich?

Dann registrieren Sie sich hier.

Registrieren

0711 16345-0

info@vbw-online.de

 

Anschrift

Herdweg 52/54
70174 Stuttgart
 

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
8:30 - 12:00 Uhr

Montag - Donnerstag
13:00 - 17:00 Uhr

 

Zu den Ansprechpartnern

Innovatives Wärmekonzept in Kirchheim

Beim Bauprojekt Badwiesen 2030 in Kirchheim/Teck geht die Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG neue Wege in der Energieversorgung ihrer Wohnhäuser. In den Badwiesen modernisiert die Kreisbaugenossenschaft acht Wohngebäude mit 192 Wohnungen umfassend, stockt die Gebäude um 69 Wohnungen auf und errichtet zudem fünf Neubauten mit weiteren 48 Wohnungen und 5 Gewerbeeinheiten. Der Startschuss erfolgt am 10. Juli 2024 beim Spatenstich des Bauprojekts. Die für den Unterhalt der Gebäude erforderliche Energie wird dabei über regenerative Quellen erzeugt. Zur Heizungs- und Warmwasser-erzeugung werden dabei Wasser-Wasser-Wärme-pumpen eingesetzt. Hierbei wird die Abwasserwärme (12° C konstante Temperatur) aus dem Sammler des Gruppenklärwerks in der Schöllkopfstraße mithilfe von Strom in Heiz- und Warmwasserenergie umgewandelt. Die Vertreter des Gruppenklärwerks in Wendlingen und der Vorstand der Kreisbaugenossenschaft unterzeichneten die Vereinbarung über die Abwasserenergienutzung und legten damit einen weiteren wichtigen Baustein zur Realisierung des Projekts.

Ein Blick zurück zeigt: Bereits vor 60 Jahren hat die Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG bei der Energieversorgung in der Freiwaldaustraße in Kirchheim Neues gewagt und Nahwärmenetze implementiert, die über eine zentrale Gasheizungsanlage die Bewohner in insgesamt 340 Wohnungen bzw. Reihenhäusern bis heute mit Wärme versorgt. Das damalige Modellvorhaben wurde vom Land Baden-Württemberg gefördert und hat den Stresstest über die lange Zeit bestanden. Erst jetzt, nach mehr als 60 Jahren steht eine Sanierung an. Bernd Weiler, Sprecher des Vorstandes der Kreisbaugenossenschaft ist überzeugt, dass das innovative Wärmekonzept für die Badwiesen eine ebensolche Erfolgsgeschichte wird und es sich auszahlen wird, auf neue Wärmekonzepte zu setzen.

In das Bauprojekt wird die Kreisbau Kirchheim-Plochingen eG insgesamt mehr als 100 Mio. € investieren und dafür die bestehenden Gebäude umfassend sanieren und fünf Neubauten errichten, inkl. Tiefgarage und E-Ladestationen. Das Quartier wird klimaneutral werden.

Bild: v.l.n.r. Geschäftsführer Dipl.-Ing. Rainer Hauff, Steffen Weigel, Bürgermeister Wendlingen am Neckar und Verbandsvorsitzender des GKW, Bernd Weiler, Sprecher Vorstand Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG, Stephan Schmitzer, Technischer Vorstand,
Hans Kiefer, Ingenieurbüro Kiefer.

Foto: Kreisbaugenossenschaft Kirchheim-Plochingen eG